gaucho
Gaucho

Keine Ausbildungstipps, sondern nur eine Liste der Tätigkeiten und Berufe, die (auch indirekt) mit Pferden zu tun haben. Nicht alles sind Ausbildungsberufe, nicht alles macht man hauptberuflich, und nicht alle Tätigkeiten macht man heute noch. Ich ergänze die Liste, sowie mir neue Begriffe einfallen oder begegnen.

  • Tierärztin, Tierarzt
  • Tierarzthelfer, Tierarzthelferin
  • Hufschmied, Hufschmiedin
  • Hufpfleger, Hufpflegerin
  • Pferdezahnarzt, Pferdezahnärztin
  • Pferdewirt, Pferdewirtin
  • Pferdewirtschaftsmeister, Pferdewirtschaftsmeisterin
  • Pferdepfleger, Pferdepflegerin
  • Reitlehrerin, Reitlehrer
  • Reitwart, Fahrwart (veraltet)
  • Amateurreitlehrer (veraltet)
  • Berufsreitlehrer (veraltet — heute: Pferdewirtschaftsmeister)
  • Bereiter, Bereiterin — bildet Pferde aus
  • Trainer (A, B, C) — bildet Reiter aus
  • Berufsreiter
  • Sportreiterin, Turnierreiter
  • Cowboy, Cowgirl, Gaucho, Gardian – je nach Land
  • Rodeoreiter, Rodeoreiterin
  • Wanderreitführer, Wanderreitführerin
  • Fiakerkutscher, Fiakerkutscherin
  • Sattler, Sattlerin, Sattlermeister, Sattlermeisterin
  • Einzelhandelskauffrau, -mann im Pferdefachhandel
  • Pferdezüchter, Pferdezüchterin
  • Gestütsleiter, Gestütsleiterin
  • Gestütsmeister, Gestütsmeisterin
  • Besamer, Besamerin
  • Pferdetransporteur, Pferdetransporteurin
  • Parcoursbauer
  • Parcourschef
  • Pferdefotograf, Pferdefotografin
  • Pferdehändler, Pferdehändlerin
  • Pferdephysiotherapeut, Pferdeostheopath
  • Sattelmeister (nicht dasselbe wie Sattlermeister), Hauptsattelmeister
  • Richter (Turnierrichter, Sportrichter, Zuchtrichter) — bei Pferdeleistungsprüfungen, kein Jurist
  • Agent (für Pferdekäufer)
  • Auktionator
  • Spotter (englisch ausgesprochen, hat nichts mit dem deutschen Wort Spott zu tun)
  • Pinhooker (das ist jemand, der ein junges Pferd günstig kauft und im folgenden Jahr mit Gewinn weiterverkauft. Ja, es gibt Menschen, die das im Galopprennsport hauptberuflich machen)
  • Rossschlachter, Abdecker, Pferdemetzger

Auf der Rennbahn:

  • Trainerin, Trainer — trainiert Rennpferde im Kundenauftrag
  • Besitzertrainer — trainiert seine eigenen Pferde
  • Rennreiter, Rennreiterin
  • Jockey — hiervon gibt es keine weibliche Form! Auch Frauen können Jockey sein
  • Amateurrennreiter, Amazone
  • Stift (das ist der Auszubildende)
  • Fahrer, Fahrerin
  • Arbeitsreiter, Arbeitsreiterin
  • Futtermeisterin, Futtermeister
  • Reisefuttermeister, Reisefuttermeisterin
  • Abwieger
  • Starter
  • Starthelfer
  • Rennleitung
  • Rennkommentator
  • Jockeydiener
  • Agent (für Jockeys)
  • eine Tätigkeit, für die es keine genaue deutsche Bezeichnung gibt, ist die des Hotwalker. Im Prinzip heißt derjenige, der das Rennpferd am Zügel führt und es zur Rennbahn und wieder in den Stall bringt, einfach Führer. Das ist aber kein eigenständiger Beruf, sondern eine Aufgabe, die meist von einem Pfleger, einem Amateur am Stall oder einem anderen Angestellten übernommen wird

(Größtenteils) am Schreibtisch:

  • Mitarbeiter im Zuchtverband
  • Sportreporter

Nicht mehr (ganz) modern, aus dem Transport- und Postwesen von früher:

  • Radmacher — fertigt die Räder einer Kutsche an
  • Gestellmacher, Stellmacher — fertigt den Wagenunterbau an
  • Kutschenbauer
  • Wagenbauer
  • Riemer — fertigt Geschirre und anderes Lederzeug an
  • Wagner — kann Wagenmacher, aber auch Fuhrmann bedeuten
  • Kutscher
  • Wagenlenker, Fuhrmann
  • Wagenknecht
  • Hauderer (das soll ein Spediteur für Kutschen gewesen sein, näheres weiß ich darüber nicht)
  • Postillon
  • Postknecht
  • Wagenmeister — den gab es bei der Post und beim Militär, ein Wagenmeister konnte aber auch an einem höfischen Kutschstall angestellt sein
  • Schirrmeister
  • Wagenhalter
  • Vorreiter
  • Nachgänger — hier sind Historiker gefragt. Es soll sich um jemanden handeln, der (Ende des 16. Jahrhunderts) bei einem Fürsten angestellt ist, um hinter dem Wagen herzulaufen. Also noch geringer qualifiziert als der Wagenknecht, der immerhin auch anspannen helfen musste

Näheres über den Kutschenbau erfährt man in dem sehr lesenswerten Buch „Kutschen“ von Hans A. Krasensky, erschienen im Cadmos-Verlag.

Eine Reihe von interessant klingenden Posten habe ich im ⇒ Wikipedia-Artikel über das Hauptgestüt Trakehnen entdeckt:

  • Landstallmeister
  • Gestütveterinärrrat
  • Gestütoberrentmeister
  • Gestütobersekretär
  • Oberstut- bzw. Obersattelmeister
  • Stut- bzw. Sattelmeister
  • Gestütoberwärter
  • Gestütwärter
  • Reitbursche

Mein Ur-Ur-Urgroßvater war

  • Marstallmeister

Und ein sehr interessanter, leider ausgestorbener „Beruf“:

  • Gaureiter, Hengstreiter — der ritt einen Deckhengst durchs Land, der dann auf den Höfen jeweils die rossigen Stuten deckte

Für weitere Vorschläge bin ich sehr dankbar! Einfach das Kommentarfeld nutzen!

5 Gedanken zu “Berufe rund ums Pferd

  1. hallo,

    kleine info am rande: ich hab schon öfter gelesen, dass pferdepfleger/-in gar kein Ausbildungsberuf ist.
    es gibt zwar fn-geprüfte pferdepfleger, aber das ist nicht staatlich anerkannt!

    vielleicht konnte ich helfen!

  2. Hallo ;-)

    ich suche gerade nach aktuellen Berufsbezeichnungen, die in den 1930er und 1940er Jahren in Deutschland für die Mitarbeiter eines Gestütes verwendet wurden. Am besten mit den zugehörigen Aufgaben. Also, wer reitet die Pferde, wer bildet sie aus, wer ist nur für die Pflege zuständig?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir weiterhelfen könnten. Die Informationen brauche ich für die Recherche zu einem Roman ;-)

    Vielen Dank vorab und herzliche Grüße
    Daniela

  3. Ein bid spotter oder abgekürzt einfach spotter hat während einer Vollblutauktion die Aufgabe, die Bieter zu beobachten und Gebote an den Auktionator weiter zu signalisieren. Das ist nötig, damit die Auktion zügig vonstatten gehen kann. Wie zügig der Preis auf 16 Millionen steigen kann, ist in ⇒ dieser Aufnahme (The Green Monkey bei der Fasig-Tipton-Auktion) zu sehen. Die Spotter stehen mit dem Rücken zum Versteigerungsring. In ⇒ dieser Dokumentation über Seattle Slew wird (in Minute 2:10) der bid spotter erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.