Foto: islandpferdenamen.de

Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat die Pferde-Farb-Forschung große Fortschritte gemacht. Die Erbgänge verschiedener Farben sind nachgewiesen worden, vorher unbekannte Phänomene konnten erklärt werden, und es sind sogar neue Farben definiert worden, die es zwar schon lange gab, die man aber nicht richtig einordnen konnte. Die Schokofarbe der Rocky-Mountain-Pferde, die Metallic-Farben der Achal-Tekkiner … So entstehen neue Begriffe, die nicht nur die Zuchtverbandssekretärin Ihres Vertrauens mit den Ohren schlackern lassen. Smokey black? Amber champagne? Möchten Sie das geschüttelt oder gerührt?

Und das, wo doch noch nicht einmal die auch bei uns beheimateten Farben zutreffend benannt sind (z. B. die beim Rheinischen Kaltblut vorkommenden Braunschimmel und Mohrenkopfschimmel, die überhaupt keine Schimmel sind, weil sie kein Schimmel-Gen haben, sondern das Roan-Gen.)

Und kaum haben wir uns durch „dun“, „red dun“, und „blue dun“ gewurstelt – Farben, die beim Deutschen Reitpferd nicht vorkommen, wohl aber beim Deutschen Reitpony – kommt schon wieder jemand und bezeichnet ein Pferd jetzt als dunalino.

Genetisch betrachtet ist das nicht so kompliziert. Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich um ein Pferd mit der Grundfarbe Fuchs und dem Falb-Modifikator UND dem Isabell-Modifikator. Ein zweimal modifizierter Fuchs. dun ist falb, „-alino“ soll wahrscheinlich als Anklang an palomino für den Isabell-Anteil stehen. Ein deutsches Wort für dunalino ist mir z. Z. nicht bekannt. „Falbomino“ wäre eine scherzhafte Übertragung, „Blondfalbe“ klingt griffig, lässt den Hörer aber noch über die Grundfarbe des Fells im Unklaren. „Isabellfalbe“ ist sachlich korrekt. Man wird sehen, was sich durchsetzt.

Eingetragen werden solche Pferde sicherlich als Falben, was auch in Ordnung ist, weil sie einen Aalstrich und dunkle Beine aufweisen, und den Falb-Faktor auch an ihre Fohlen weitergeben; aber eben mit dem Zusatz „mit hellem Langhaar“.

Fotos von blonden Falben gibt es zum Beispiel in der Stormhestar-Datenbank. Ein Hengst, der sowohl den Falb- als auch den Isabell-Faktor vererbt, ist Reginn vom Grenzland. Hier sind Fotos seiner Nachkommen zur Verdeutlichung, wie ein dunalino aussieht:

  • Spök – Aalstrich und Beine schön zu sehen
  • Sýn – hat Falbfohlen gebracht
  • Sigar

2 Gedanken zu “Was bedeutet dunalino?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.